09.06 - 13.06.2021

Kulinarik in der Emilia - Romagna

5 Tage Busreise auf den Spuren von Don Camillo & Peppone

Max. Gruppengröße 25 Personen

TAG 1

Anreise – Montecchio Emilia

Bei Tarvis erreichen wir das Land des „Dolce Vita“ – durch die Region des Friaul entlang des Tagliamento, eines der letzten Wildbäche Europas, geht es an den Kaffeehaushochburgen Venedig und Padua vorbei in die Poebene. Nachdem wir den Po, die Lebensader Italiens, überquert haben, durchstreifen wir unsere Zielregion. Am Wege zu unserem Hotel passieren wir etliche Städte reich an Kultur und kulinarischen Besonderheiten wie zum Beispiel Ferrara, Bologna oder Modena. Nur wenige Kilometer von Parma entfernt befindet sich unser Nächtigungsort Montecchio Emilia mit dem 4-Sterne-Hotel Conte Verde.

TAG 2

Ausflug Brescello – Parma & Schinkendegustation

Nach dem Frühstück begeben wir uns in den kleinen Ort Brescello, weltweit bekannt als Schauplatz der Geschichten um „Don Camillo und Peppone“. Hier steht das Paar, welches einander in unerschütterlicher Hassliebe verbunden ist, im Mittelpunkt. Durch ihre Symmetrie wirkt die zentrale Piazza wie zum Drehort vorherbestimmt. Auf der einen Seite liegt das Rathaus. Auf der anderen wird die Szene von der Pfarrkirche mit ihrem Glockenturm beherrscht. Wir bekommen die bronzenen Statuen der allseits beliebten Filmfiguren vor die Linse und besuchen das Museum mit Peppones rotem Moto-Guzzi-Motorrad, Filmplakaten und Erinnerungsstücken. Mit Parma besichtigen wir nicht nur eine Hochburg der italienischen Küche, sondern auch einen Ort, welcher uns aus der österreichischen Geschichte durch das Haus Bourbon-Parma wohlbekannt ist. Auf unserem Weg durch die Stadt schenken wir kirchlichen Bauwerken wie dem Dom oder dem Baptisterium genauso Beachtung wie den eleganten Geschäften und Lokalen. Parma ist durch den Parmesankäse Parmigiano Reggiano, den Parmaschinken Prosciutto di Parma sowie dem Teigwarenerzeuger Barilla über die Grenzen hinaus bekannt. Nach all der Kultur wird nun im Zuge einer Schinkenverkostung unser Gaumen verwöhnt. Nebstbei erfahren wir auch Wissenswertes über die Produktion des luftgetrockneten Rohschinken und werden hunderte Keulen vor unserer Nase reifen sehen.

TAG 3

Ausflug Modena & Balsamicoessig-Manufaktur

Noch bevor wir Modena erreichen erwartet uns mit der Besichtigung einer Käserei bereits das erste kulinarische Highlight des Tages. Der Parmigiano hat eine sehr lange Tradition, so beschreibt beispielsweise bereits Giovanni Boccaccio im 14. Jh. diese Käsesorte. Anschließend entdecken wir den Stolz der Modeneser: die Piazza Grande mit ihrem romanischen Dom San Geminiano und dem 88 m hohen Campanile. 1997 wurde dieses Architekturensemble von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Lebensader der Stadt und zugleich eine der beliebtesten Flaniermeilen Italiens ist die Via Emilia. Auch hier können wir wieder mit Stolz einige Kapitel der österreichischen Geschichte aufschlagen und auf den Spuren des Hauses Österreich-Este wandeln. Man soll die Region um Modena keinesfalls verlassen, ohne den Aceto Balsamico verkostet zu haben. Bei der Besichtigung einer Essigkellerei werden wir die interessante Geschichte dieses Produkts erfahren und verschiedene Versionen vorgesetzt bekommen. Und abends stoßen wir mit einem Gläschen Lambrusco, einem regionalen leicht schäumenden Wein, auf den gelungenen Tag an.

TAG 4

Ausflug Bologna

Den heutigen Tag verbringen wir in Bologna: wegen des gehaltvollen Essens la grassa („die Fette“) bzw. wegen der berühmten Universität la dotta („die Gelehrte“) genannt. Bologna besitzt eine der schönsten und besterhaltenen Altstädte Europas. Die vielen Türme aus dem Mittelalter und insgesamt 38 Kilometer an Arkadengängen, welche die Fußgängerzonen, Plätze, Kirchen und Paläste der weitläufigen Innenstadt verbinden, prägen ihr Bild. Schon unter den Etruskern und somit ca. 1000 Jahre vor den Römern war Bologna ein bedeutendes urbanes Zentrum. Im Mittelalter war sie ein wichtiges Zentrum für Wissenschaft, Handel, Architektur, Kunst und Kultur. Noch heute trifft man hinter schlichten Fassaden von Kirchen und Palästen auf wertvolle Kunstwerke aus dem Barock und der Renaissance. Bei unserer Besichtigung werden wir u.a. einige Geschlechtertürme, mit der Basilika San Petronio die fünftgrößte Kirche der Welt, die berühmte Universität aber auch mit der kulinarischen Seite der Stadt konfrontiert. Bologna ist nämlich die Heimat der Tortellini und der Mortadella.

TAG 5

Rückreise

Mit vielen neuen Eindrücken und dem einen oder anderen kulinarischen Mitbringsel geht es heute wieder zurück nach Hause.

Leistungspaket
Leistungspaket

  • Fahrt im Garber Komfortbus
  • Reiseverlauf laut Programm
  • 4 x Nächtigung im 4-Sterne-Hotel Conte Verde Montecchio Emilia o.ä.
  • Eintritt Museum „Peppone e Don Camillo“
  • Schinken- & Käsedegustation
  • Balsamico-Essig-Verkostung
  • geführter Stadtrundgänge in Parma, Modena & Bologna
  • örtliche Fremdenführer
  • Ortstaxe
  • Garber Reiseleitung ab/bis Einstiegsstelle

Exklusive nicht angeführter Leistungen & Eintritte