18.06.2022

PASSIONSSPIELE IM RÖMERSTEINBRUCH ST. MARGARETHEN

EMMAUS - GESCHICHTE EINES L(I)EBENDEN

Ein ganzes Dorf ist auf den Beinen – alle fünf Jahre sind rund 500 ehrenamtliche Laiendarsteller und Helfer mit großem Einsatz und voller Leidenschaft bei den Aufführungen dabei. Die Passionsspiele von St. Margarethen, die es seit 1926 gibt, wollen mit der Zeit gehen. Mit einem neuen Text, einer neuen Bühne und einem neuen Regisseur stößt man die Tür für eine ansprechende Verbindung von Historie und persönlicher Betroffenheit auf. Und das alles in der überwältigenden Szenerie des Steinbruchs von St. Margarethen! Es ist die Geschichte vom Sieg der Liebe über den Tod. In der neuen Inszenierung wird die Geschichte von den Emmausjüngern erzählt, die nach dem Kreuzestod Jesu dem lebenden Liebenden in der Gestalt des Auferstandenen begegnen.

Abfahrt: 12:00